Von Fabian Raschke

Wann schreibt man Zahlen aus – und wann nicht?

Eins, zwei oder drei? Oder doch lieber 1, 2 oder 3? Du musst dich entscheiden… Auch wenn in diesem Fall keine drei, sondern nur zwei Auswahlmöglichkeiten bestehen, steht man oft vor der Frage: Schreibt man eine Zahl in einem Fließtext nun als Wort oder doch als Zahl?

Zahlwörter – groß oder klein schreiben?

Erst einmal: Zahlen werden prinzipiell klein geschrieben. Nur wenn sie als eigenes Substantiv verwendet werden, werden sie – wie jedes andere Substantiv – groß geschrieben. Wie zum Beispiel in dem Satz „Die Drei ist eine Primzahl“.

Bezeichnungen wie Million, Milliarde usw. sind ebenfalls Substantive und werden entsprechend groß geschrieben.

In Eigennamen werden Zahlen immer als Wort (und groß) geschrieben, zum Beispiel Zweiter Weltkrieg, die Zehn Gebote.

Die Zahlen von eins bis zwölf – keine strikte Regel mehr

Früher galt: Die Zahlen von eins bis zwölf werden als Wörter geschrieben, alle anderen als Zahlen. Inzwischen sieht man dies nicht mehr so streng. Heute gilt: Man kann die Zahlen ausschreiben, muss aber nicht. Trotzdem macht man nichts falsch, wenn man sich weiterhin an die Regel hält und die Zahlen von eins bis zwölf nur in Ausnahmefällen als Ziffern schreibt. Zum Beispiel dann, wenn sie im Text Aufmerksamkeit erzeugen sollen, wie in Statistiken oder in wissenschaftlichen Abhandlungen. Denn die Ziffern machen es leichter, die Zahlen zu vergleichen. Zum Beispiel: „An der Abstimmung haben sich 60 von 74 Delegierten beteiligt.“

Größer als zwölf – entscheiden Sie, was besser passt

Auch Zahlen, die größer sind als zwölf, kann man sowohl als Wort oder auch als Ziffer schreiben. Vor allem leicht zu schreibende Zahlennamen, wie zwanzig, hundert oder tausend, werden gerne im Fließtext als Zahl geschrieben. Besonders in erzählenden Texten wird dies häufig gemacht, da die ausgeschriebenen Wörter den Lesefluss weniger stören als Zahlen.

Auch bei Circa-Zahlen schreibt man die Zahlen aus, egal, wie groß sie sind. Zum Beispiel: „Das Festival hatte rund zweitausend Besucher.“ . Der Grund dafür ist einfach: Zahlen in Zifferform erwecken den Eindruck, es handele sich um eine exakte Zahlenangabe.

Maßeinheiten, Hausnummer, Seitenzahlen – nur als Ziffern

Vor abgekürzten Maßeinheiten, Prozenten, Währungen usw. stehen Zahlen immer als Ziffer: 2 km, 500 m. Werden die Maßeinheiten hingegen ausgeschrieben, kann man es sich aussuchen, ob man die Zahl ebenfalls ausschreibt oder doch lieber als Ziffer schreibt.

Wichtig: Immer als Zahl werden Seitenangaben, Hausnummern und Dezimalzahlen geschrieben: zum Beispiel Seite 11, Berliner Str. 4 oder 3,5.

 

 


Angebot für Privatpersonen:

Selbstlernkurs für Privatpersonen

Online-Kurs: Besser Schreiben im Beruf

In unserem Selbstlernkurs lernen Sie besser und effizienter zu schreiben.

Angebot für Firmen:

Inhouse-Seminar (online)

Verständlich schreiben für Experten

Fachthemen und komplexe Inhalte verständlich aufbereiten