Von Fabian Raschke

Stilmittel, Teil 2: Die Alliteration – Schreiben fürs Ohr

Yantra_Fotolia_34539542 klein

©Yantra_Fotolia.de

 

Was ist eine Alliteration?

Bei einer Alliteration beginnen mehrere Worte bzw. die Stammsilbe hintereinander mit dem gleichen Anlaut. Durch die gleichen Anfänge empfinden die meisten Menschen Texte mit Alliterationen als wohlklingend und harmonisch. Und die meisten Texte, die wir als harmonisch empfinden, bewerten wir auch als gute Texte.

Eine besondere Form der Alliteration ist das Tautogramm. Hier beginnt jedes Wort mit dem gleichen Anfangsbuchstaben. „Veni, vidi, vici“ ist zum Beispiel eines der berühmtesten Tautogramme, aber auch Werbesprüche wie „Milch macht müde Männer munter“ oder „Mars macht mobil“ spielen damit. Aber wenn Sie nicht gerade Werbetexter sind, werden Sie wahrscheinlich seltener Tautogramme in Ihren Texten verwenden. Daher zurück zur herkömmlichen Alliteration.

Alliterationen sind einprägsam

Alliterationen begegnen uns überall im Alltag. Die Happy Hippos, die Tapsy Turtles, aber auch Bumm-Bumm-Boris sind Alliterationen, die sich uns unvergesslich eingeprägt haben. Und genau das ist eines ihrer Geheimnisse: Alliterationen sind besonders einprägsam.

Und genau dies können Sie nutzen, um mit Ihren Texten Aufmerksamkeit zu gewinnen: So wie Greenpeace zum Beispiel. Die Umweltschutzorganisation nennt eine ihrer Studien über Schadstoffe in Textilien „Giftige Garne“. Klingt gut und bleibt besser im Kopf als ein „Schädliche Textilien“.

Sie wollen auch, mit trefflichen Texten in Erinnerung bleiben? Dann schauen Sie doch mal, ob Sie eine Alliteration finden

Wieso, weshalb, warum sollten Sie außerdem noch Alliterationen verwenden?

Es gibt aber noch zwei gute Gründe, warum Sie ab und zu mal eine Alliteration in Ihren Texten verwenden sollen: Nach Friedemann Schulz von Thun sind gute und verständliche Texte kurz, prägnant, klar strukturiert und anregend geschrieben. Alliterationen erfüllen gleich zwei dieser Forderungen: Sie machen Ihre Texte prägnanter und zugleich anregender für den Leser. Zusammen mit der Tatsache, dass man sich gut daran erinnert, drei gute Argumente für Alliterationen.

 

Fotoquelle: fotolia.de, Yantra

 

Beachten Sie unsere Inhouse-Seminare (online)

Seminarübersicht
Inhouse-Seminar (online)

Werbung texten

Ein Seminar für alle, die überzeugende Marketing-Texte schreiben wollen
Inhouse-Seminar (online)

Kundennahe Korrespondenz

Ein Seminar für alle, die täglich E-Mails oder Briefe schreiben